Radioprogramm

BR-Heimat

Jetzt läuft

BR-Heimatspiegel

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
BR-Heimatspiegel

Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. Mit Arthur Dittlmann 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

08.05 Uhr
Bayerisches Feuilleton

"Ja, wia warn's, de oidn Rittersleit?" Raubritter in Bayern Von Ulrich Zwack Kaum zu glauben, aber wahr: "Raubritter" ist ein moderner Begriff. Er fand erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts größere Verbreitung und wurde im 19. besonders beliebt. Für Romantiker als Inbegriff des freiheitsliebenden Outlaws. Für Aufklärer und Pädagogen als Prototyp des geharnischten Bösewichts. Für Sozialisten als Inkarnation des adligen Gesellschaftsschmarotzers. Der unter diesem Begriff subsumierte Personenkreis selbst hätte diese Bezeichnung entrüstet von sich gewiesen. Zwar überfiel so mancher Rittersmann tatsächlich Kaufleute, raubte ihre Güter, nahm sie gefangen und forderte Lösegeld für ihre Freilassung. Mitunter vereinigten sich Ritter auch zu regelrechten Heeren, die gegen ganze Städte Krieg führten und deren Umland verwüsteten. Es ist auch richtig, dass sich solche Vorfälle ab der Mitte des 14. Jahrhunderts zu häufen begannen, als die traditionelle Bedeutung des Rittertums aufgrund der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und militärischen Umwälzungen zu schwinden begann. Trotzdem hätten es die Ritter weit von sich gewiesen, dass solches Tun unrechtmäßig sein könnte. Ihrer Meinung nach handelte sich dabei lediglich um die völlig legitime Anwendung des althergebrachten Fehderechts - das es jedem Adligen erlaubte, sich durch Gewaltanwendung Entschädigung und Genugtuung zu verschaffen, wenn er sich, seinen Besitz oder seine Ehre angegriffen sah. Denn mittelalterliches Recht war in weiten Teilen Faustrecht. Illegal wurde der Selbstjustiz übende Ritter erst nach 1495, als Maximilian I. den sogenannten "ewigen Landfrieden" verfügte und das Fehderecht außer Kraft setzte. Nicht alle Ritter wollten sich dem gleich beugen. Also machten sie noch bis weit ins 16. Jahrhundert vom Fehderecht Gebrauch, im heutigen Bayern v.a. im Fränkischen. Da könnte man dann wohl wirklich von Raubrittern sprechen. Ulrich Zwack schildert das wüste Treiben ritterlicher Grobiane, die von den geplagten Zeitgenossen meist als "Schnapphähne" oder "Heckenreiter", aber nie als "Raubritter" bezeichnet wurden.

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
BR Heimat - Wald und Gebirge

Bayern und Berge - das gehört auch im Radio zusammen. Zum Start ins Wochenende gibt's Infos, Tipps und Touren aus der legendären Bergsteiger-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. Mit Bettina Ahne 10.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

11.05 Uhr
BR Heimat - Volksmusik am Vormittag

Traditionelle Volksmusik aus Altbayern, Schwaben und Franken, aus Österreich, Südtirol und der Schweiz. Da geht der Vormittag leicht von der Hand.

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
BR Heimat - Treffpunkt Blasmusik

In dieser Sendung sind dabei: die Kinzbach Musikanten, die Kleine Blechmusik, die Bläserphilharmonie Forchheim, die Pollinger Blasmusik, die Böhmischen Franken, das Blasorchester WiBraPhon und andere Hier begegnen sich Musikanten und Blasmusikfreunde, hier werden Kapellen vorgestellt, hier erfahren Sie, was los ist in der "Szene", und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch. Ihr Blasmusikwunsch erreicht uns unter blasmusik@br-heimat.de

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
BR Heimat - Schmankerl

Mit Sonderliches, Rätselhaftes, Untergründiges und Hinterkünftiges aller Art - und bisweilen auch Unart

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
BR Heimat - Obacht! Tradimix

Volksmusik weiterentwickelt und reloaded. Neue Ideen mit alten Stückln. Alte Melodien mit neuen Texten. Und vieles mehr - garantiert "stadlfrei".

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
BR Heimat - Kaffeehaus

Geige, Harmonika und Kontragitarre sind die Instrumente der Wiener Heurigen- und Kaffeehaus-Kultur. Wo ein paar Takte Schrammelmusik erklingen, da darf eine Schale Melange nicht fehlen. Latte macchiato? Fehlanzeige.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
BR Heimat - Servus!

Traditionelles aus Bayern und seinen Nachbarländern. Jeden Freitag um 15.05 Uhr mit Studiogästen aus den Bereichen Volksmusik, Mundart und Tradition.

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Geist und Geister Zur Pfingstzeit Er steckt in (Spirit-uosen) Flaschen, als guter oder böser Geist. Wandelt aber auch immer wieder nachts durch manche Gemäuer, zur Geisterstunde. Andere steckt er sogar an, voller Spirit, voller Begeisterung. Das Blasmusikkonzert begibt sich auf Spurensuche mit German Brass, dem Blasorchester des Musikvereins Eichenau, dem Blechbläserensemble der Musikschule Volkach *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
BR Heimat - Fränkisch vor 7

Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
BR Heimat - Feierabend

Mit Stefan Frühbeis

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

20.05 Uhr
BR Heimat - Operettenzauber

Musik zum Träumen und Schwärmen

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Zeit für Bayern

Selbstgenäht ist in. Von Birgit Fürst Über Frisöre und Coiffeure. Von Wolf Gaudlitz Treffpunkt Biergarten. Von Angelika Schüdel Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Die Corona-Krise ist längst nicht überwunden, aber Schritt für Schritt kehrt der Alltag zurück. Erst jetzt wird uns bewusst, was eigentlich Lebensqualität ausmacht. Es sind die Routinen und die kleinen Annehmlichkeiten, die so selbstverständlich erscheinen. Oder nach einem Wort von Arthur Schopenhauer: Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge. Andererseits zeigt die Corona-Krise auch, dass aus der Not die besten Ideen geboren werden. Wer hätte früher schon Balkonkonzerte bejubelt? Und wer hätte gedacht, dass Atemschutzmasken zum Modeartikel werden? Nachdem fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens heruntergefahren wurden, begleitet die Zeit für Bayern die ersten Rückkehrversuche in ein "normales" Leben. Es darf wieder frisiert und flaniert werden. Aber die Zeit zum Feiern ist noch nicht, noch nicht einmal zur Trauerfeier.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

22.05 Uhr
BR Heimat - Obacht! Tradimix

Volksmusik weiterentwickelt und reloaded. Neue Ideen mit alten Stückln. Alte Melodien mit neuen Texten. Und vieles mehr - garantiert "stadlfrei".

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
BR Heimat - Nachtlicht

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
BR Heimat - Nachtlicht

Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter